Darren Almond / Carl Blechen - Galerie Max Hetzler

Eröffnung:
17. Januar 2015, 18-20 Uhr

Wir freuen uns, Sie auf unsere Ausstellung Landscapes mit Werken von Darren Almond und Carl Blechen in der Bleibtreustraße 45 aufmerksam zu machen. Die Ausstellung zeigt u. a. eine neue Serie der Fullmoon-Fotografien von Almond sowie Zeichnungen und Ölstudien von Carl Blechen aus dem Bestand der Kunstsammlung der Akademie der Künste, Berlin.

Carl Blechen gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der deutschen Romantik und wichtiger Vorläufer für spätere Stilrichtungen wie den Impressionismus. In den nur fünfzehn Jahren seines Schaffens entstanden eine Vielzahl beeindruckender Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen, die durch ihre Intensität des Lichts und Modernität der Darstellung auffallen. Blechens Umgang mit Licht und Schatten lässt ein Spannungsverhältnis entstehen, das den Betrachter unmittelbar einfängt. Der lebhafte Wechsel von hellen und dunklen Partien, der besonders bei den Sepiazeichnungen in Erscheinung tritt, schafft eine einzigartige Dynamik. Blechen spielt mit dem Einsatz und der Wirkung komplementärer Kontraste und erzeugt so annähernd abstrakte Bildräume.

Für seine neuen Fullmoon-Fotografien, begab sich Darren Almond auf die Suche nach Orten und Landschaften, die Blechen Anfang des 19. Jahrhunderts porträtierte. Inspiriert von Blechens sogenanntem Amalfi Skizzenbuch, welches auf einer Reise über die Alpen nach Italien in den Jahren 1828 und 1829 entstand, besuchte Almond Amalfi, die Alpen und darüber hinaus auch Blechens Geburtsort Cottbus sowie Dresden und Potsdam. Er fotografierte diese Gegenden bei Nacht und dem Vollmond als einziger Lichtquelle. Auf Grund der langen Belichtungszeit werden die Facetten der Umgebung sichtbar, das Mondlicht hüllt sie in ein geheimnisvolles und diffuses Licht.

Die Fullmoons thematisieren die enge Beziehung von Licht, Raum sowie Zeit und machen diese Komponenten wahrnehmbar. Die lange Belichtung verfremdet die Landschaft und vermittelt eine entrückte Atmosphäre. Wesentliche Themen der Romantik wie die Erhabenheit der Natur, Vergänglichkeit und Einsamkeit werden in den Fullmoons aufgegriffen und in eine zeitgemäße Darstellung übersetzt.

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von Zeichnungen und Ölstudien aus dem Bestand der Kunstsammlung der Akademie der Künste, Berlin, die einen Einblick in Blechens umfangreiches Werk geben. Im Dialog dazu stehen die großformatigen Fotografien von Almond. Sie zeigen mehrere Aufnahmen einer Gletscherzunge in den Alpen, Gebirgsketten, Waldansichten und Täler.

Außerdem zeigt die Ausstellung Almonds zweite Serie schwarz-weißer Fotografien, aufgenommen im Mühlental bei Amalfi. Diese legen den Fokus auf das Licht an sich und die Schwierigkeit, es festzuhalten und wiederzugeben. Damit schaffen sie eine direkte Parallele zu Blechens Amalfi-Skizzen, in denen er sich in gleicher Weise mit dem Phänomen Licht beschäftigte.

Das grundlegende Interesse beider Künstler für die Darstellung romantischer, menschenleerer Landschaften wird in der hier gezeigten Werkauswahl deutlich. Blechens Arbeiten vermeiden häufig die Abbildung von Menschen. Oft wirken sie wie Bühnenbilder, auf denen das Fehlen der Schauspieler besonders auffällt. Auch auf Almonds Fullmoons sind nie Menschen zu sehen. Gerade dieses Gefühl von Unberührtheit, Stille und Leere versucht er durch die Belichtungsdauer und die Anordnung des Bildausschnitts erfahrbar zu machen.

Zeitgleich eröffnen wir in der Goethestraße 2/3 eine Ausstellung mit Arbeiten auf Papier von Darren Almond.


Darren Almond wurde 1971 in Wigan, England, geboren. Er lebt und arbeitet in London. Almonds Werke wurden in zahlreichen Einzelausstellungen gezeigt, u. a. im Art Tower, Mito, Japan; Sala Alcalá 31, Madrid (2013); Château Gallery, Domaine Régional de Chaumont-sur-Loire (2012); Villa Merkel, Esslingen; FRAC Haute- Normandie, Rouen und FRAC Auvergne, Clermont-Ferrand (2011); Parasol Unit, London (2008); SITE Santa Fe (2007); Museum Folkwang, Essen (2006); K21, Düsseldorf (2005); Fondazione Nicola Trussardi, Mailand (2003); Tate Britain, London; Kunsthalle Zürich; De Appel Foundation, Amsterdam (2001) und The Renaissance Society, Chicago (1999).
 Er nahm an Gruppenausstellungen in bedeutenden Institutionen teil, wie dem Lenbachhaus, München (2014); Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk; The National Art Center, Tokio (2013); Israel Museum, Jerusalem (2012); Hangar a Bananes, Nantes; Miami Art Museum (2011); MAC / VAL, Vitry-sûr-Seine (2010); Tate Britain, London; FRAC Lorraine, Metz (2009); Albertina, Wien (2008); ICA, Philadelphia (2007); MCA, Chicago (2005); La Colección Jumex, Mexico City und der Fondation Beyeler, Basel (2003). Seine Werke sind in namhaften Sammlungen vertreten wie der Fondation Beyeler, Basel; Museum Folkwang, Essen; Metropolitan Museum of Art, New York; MoMA, New York; Tate Gallery, London und der Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, Wien.

Carl Blechen (*1798 in Cottbus; † 1840 in Berlin) studierte an der Königlichen Akademie der Künste und war als Bühnenmaler am Königsstädtischen Theater in Berlin angestellt. 1831 wurde er zum Professor für Landschaftsmalerei an der Akademie der Künste Berlin berufen. Mehrere Reisen prägten Blechens Werk, darunter seine große Italienfahrt, aber auch Reisen nach Dresden, an die Ostsee, nach Rügen, in den Harz und nach Paris. Sein Werk vereint romantische und realistische Ansätze, zudem gilt er als Pionier der Freiluftmalerei. Eine umfangreiche Ausstellung des Amalfi Skizzenbuchs wurde zuletzt 2010 in der Alten Nationalgalerie Berlin gezeigt.


Wir danken der Akademie der Künste, Berlin für ihre großzügige Unterstützung.



Weitere und kommende Ausstellungen:

Toby Ziegler
57, rue du Temple 75004 Paris
27. November 2014 – 24. Januar 2015    
                           

Darren Almond
Goethestraße 2/3, Berlin-Charlottenburg
17. Januar – 28. Februar 2015               
Eröffnung: 17. Januar, 18-20 Uhr       


Günther Förg
57, rue du Temple 75004 Paris
31. Januar – 7. März 2015    
Eröffnung: 31. Januar, 17-21 Uhr       


Pressekontakt: presse(at)maxhetzler.com oder (030) 346 497 85-0